zur Startseite
Start Tourdaten Suche Gästebuch Credits Download Mitschnitte Impressum
Start :. Tourdaten:. Aktuelle Tourdaten:. Jenseits der Grenze des Zumutbaren

Die Ärzte am 09.12.03 in Regensburg

Bericht von Susi S.


So, nach anderthalb Jahren endlich mal wieder ein Ärzte-Konzert - langsam wurde es aber auch Zeit. Aber so nimmt man dann natürlich auch die fünf Stunden Fahrt nach Regensburg auf sich... (bzw. die sechs, da gewisse Leute ihre Karte vergessen hatten, aber lassen wir das... *gg*)

Relativ spät an der Halle, dafür trotzdem problemlos nach vorne - das ist praktisch. Los ging es um Punkt 20 Uhr mit Fettes Brot. Na ja, die sind wirklich nicht mein Ding, ich hatte ja die Hoffnung, daß sie trotz HipHop rocken und das Publikum mitreissen, das hat aber nicht geklappt. Na ja, war ja auch Bayern, vielleicht klappt das woanders... =;-) Sie spielten jedenfalls 'ne Dreiviertelstunde, Tanzverbot wurde aber nicht gespielt.
Danach gab's dann 'ne halbstündige Umbaupause, mit großem Vorhang vor der Bühne natürlich. Um viertel nach neun ging's dann mit dem Intro los, 'Meister aller Votzen' (von den Kassierern, wie ich irgendwo gelesen hab, keine Ahnung - klang wie 'ne Mischung aus Rammstein und 'Bela will lustig sein' *g*). Als Intro dann der Anfang von 'Anti-Zombie' leicht abgewandelt: '... und wenn in der Halle kein Platz mehr ist, kommen die Ärzte auf die Bühne!'. Los ging es dann mit 'Nicht allein'. Hier die Setlist, zusammengeschrieben aus'm Gedächtnis, ich schätze mal, sie ist halbwegs komplett - die Reihenfolge stimmt aber sicher nicht. Die Lieder, die _sicher_ an dieser Stelle kamen, sind mit * markiert, die, die sicher hintereinander kamen, mit +:

Nicht allein*
Sommer nur für mich*
Richtig schön evil (mit Polizei-SA-SS von Slime)*
Geld*

Hurra*
Optimist
T-Error
Ruhig angehen
Nichts in der Welt
Geisterhaus+
Mondo Bondage+
Grace Kelly
Gib mir Zeit

Die klügsten Männer der Welt
Wie es geht
Die Nacht
Komm zurück
Mein Baby war beim Frisör
WAMMW
Yoko Ono
Rebell*
Deine Schuld*

--------------------
Bravopunks
Angeber
Schrei nach Liebe*
--------------------
Unplugged:
Langweilig*
Medley* (inkl. 'Jag älskar Las Vegas')
Monsterparty*

--------------------
FaFaFa*
Dinge von denen+
Unrockbar+
--------------------
Anti-Zombie*
Manchmal haben Frauen
Westerland*
Zu spät*


Das Konzert dauerte bis 12 Uhr, sprich, die drei spielten 2¾ Stunden. Netto natürlich deutlich weniger wegen der Zugaben-Pausen und dem Umbau für die Unplugged-Zugabe.

So, jetzt gibt's zuerst mal ein paar grundsätzliche Sachen zur Show, und danach dann wie immer die Reste meines Erinnerungsvermögens, was die drei wieder für einen Schwachsinn fabriziert haben... *g*
Ich befürchte allerdings, daß die Konzerte alle recht ähnlich sein werden. Und da ich ein paar Sachen sehr schön und überraschend fand, will ich nicht einfach alles verraten. Daher gibt's die grundsätzlichen Sachen einfach mal in 'braun auf braun', wer's lesen will und sich nicht überraschen lassen will, kann es einfach durch markieren oder rauskopieren lesen. Wer sich die Spannung nicht nehmen lassen will, liest einfach unten weiter... =;-)


Nach dem Intro ging erst nicht der komplette Vorhang auf, sondern nur der mittlere Teil - die beiden äs an den Seiten blieben hängen. Das wirkte zwar gut, löste aber auch einen ziemlichen Sturm auf die Bühnenmitte aus... na ja. Nach ein paar Lieder wanderten dann aber plötzlich die Mikros von Farin und Rod nach außen, die Vorhänge fielen, und die Bühne war viel breiter (Kommentar Bela: 'Die Bühne ist schon breiter geworden, gleich verbreitern wir sie noch mehr - ihr da auf den Hängen, macht schonmal Platz!').
Insgesamt gab's 'nen Haufen Show-Effekte: Brennende Verstärker, eine Riesen-Bassdrum für Bela mit einem Totenschädel-Bela drauf (mit rot leuchtenden Augen, aber das ging am Ende vom Konzert schon nicht mehr *g*), ganz viele verschiedene Bühnenhintergründe, ein paar Pyro-Effekte (die für Farin so überraschend bei 'Schrei nach Liebe' kamen (also, genauergesagt, genau an der selben Stelle wie bei der RadBU-Tour *kopfschüttel*), daß dieser erstmal einen Satz nach hinten machte... *lol*) und ein riesiges... äh... Lampenband oder so. Halt so eine Art Laufschrift-Band, aber eben riesig und ganz furchtbar hoch, so daß man das wohl nur von ganz hinten im Auge hatte... *g* Da gab's dann ständig Ansagen wie 'Farin steht jetzt hier' mit Pfeil nach unten, oder 'Super Bassdrum!', oder auch einfach nur 'Arschloch', 'Zu spät' oder 'Umbaupause'. Richtig aufwendig wurde die Deko dann bei 'WAMMW', wo für Rod ein E-Flügel reingerollt wurde. Er fängt an zu spielen, Bela moderiert Howard Carpendale an und rein kommt FU im weißen Schunder-Anzug und singt mit breitestem Entertainer-Grinsen WAMMW, während Bela im Hintergrund eine riesige Diskokugel durch die Gegend schubst (und dabei über den vorher runtergefallenen Vorhang stolpert... *hüstel*). Am Ende vom Lied reißt Bela Farin dann den Anzug vom Leib, der krallt sich seine Gitarre und legt mit Bela am Schlagzeug noch eine neue Strophe von WAMMW nach (nein, den Text krieg ich nicht mehr auf die Reihe...). Danach sind sie aber noch lange nicht fertig und improvisieren locker noch ein bißchen weiter, so von wegen, wenn alle Männer Mädchen wären und so einen Hintern wie Rod hätten - aber ohne die Haare, natürlich... =;-)
Als zweite Zugabe gab es dann ein Unplugged-Set, dafür wurde Belas Schlagzeug komplett weggeschoben, ein roter Teppich ausgerollt und darauf alles für den Unplugged-Teil aufgebaut. Sie spielten dann also ihr Unplugged-Set, danach will Farin noch nicht aufhören und stimmt ein Lied an von wegen 'Wir sind jetzt fertig, ihr könnt umbauen' - was die Stage Hands auch prompt machen. Sprich, sie nehmen Rod das Mikro weg, schnappen sich Bela und tragen ihn von der Bühne, reißen FU die Gitarre aus der Hand... *lol* Bin ja mal gespannt, ob das überall passiert, oder ob es wirklich spontan war!
Zur nächsten Zugabe stürmten dann Fettes Brot auf die Bühne und sangen ein paar Takte von Tanzverbot - der Text war aber anders, glaub ich, keine Ahnung. Auf jeden Fall wurden sie dann recht schnell von DÄ unterbochen, und zwar mit 'Fa Fa Fa - Fapißt euch!'... *lol* Die Brote wurden dann von Securities von der Bühne befördert, daher machte 'verpißt euch' keinen Sinn mehr und statt 'Fa Fa Fa' wurde halt 'Sie sind Weg Weg Weg' gesungen... *g*


OK, soviel zur grundsätzlichen Show. Jetzt, wie immer ungeordnet, ein paar Anmerkungen zu einzelnen Liedern, Sprüchen, bla, ohne jeglichen Anspruch auf Vollständigkeit. =;-)

'Zu spät' als letztes Lied wurde tierisch in die Länge gezogen, mit immer neuen Varianten von 'Eines Tages werd ich mich rächen...' (Kommentar Bela: 'Wenn für Rache kein Platz mehr in FU ist, kommen die Frauen auf Farin. Wenn Farin voll von Rache ist, kommt Farin auf die Frauen.'). Sogar Rod mischte mit und wiederholte einfach, was Farin gesagt hatte (also 'Und eines Tages wird er sich rächen...' *g*). Was Farin beantwortete mit: 'Rod, das war zwar sehr nett, doch andererseits - wenn du zugehört hättest, das sagte ich bereits!'.
Nachdem Farin und Rod nach einem Seitenwechsel wieder zurückgetauscht hatten, blickte Rod auf zu seinem Mikro (das logischerweise auf FU eingestellt war) und meinte völlig verblüfft: 'Ich bin geschrumpft!'.
A propos Mikro - nach 'Zu spät' (in dem es dann natürlich wieder zum 'Streit' Farin/Bela kam, Bela drohte schon an, er würde verraten, daß das Lied eigentlich gar nicht von Farin sondern von ihm war (und Bela, der Reim, den Du gesucht hast, war 'nicht vom Gitarrist', aber das nur so nebenbei *lol*) und die beiden dann immer wieder angefangen haben, weil sie dem anderen nicht das letzte Wort bzw. die letzte Strophe lassen wollten) endete Bela mit 'Und ich hab heute mal das letzte Wort' und zog Farin einfach das Mikrokabel raus... =;-) Daraufhin war der erstmal beleidigt, steckte es aber dann einfach wieder rein und stellte den Mikroständer so hoch ein, daß Bela nicht mehr drangekommen wäre...
Irgendwann wollte Bela das ganze Publikum noch zu einer kleinen Orgie einladen - Kommentar Farin: 'Hmm, ich weiß nicht - haben wir genügend gefüllte Giraffenhälse da?' - Bela: 'Och, die lassen sich besorgen...' - Farin: 'Argh, nicht _so_ gefüllt...' *lol*
Am Ende vom Unplugged-Medley (das Medley selbst war genau wie auf Platte) textete Farin noch 'Jag älskar Sverige' um auf Las Vegas, aber den Text krieg ich nicht mehr zusammen...
Bei Monsterparty gab's diverse Textschwierigkeiten, die sie damit überbrückten, immer wieder in 'Hey hey hey hey' (von ?, argh, scheiß Alzheimer...) zu verfallen... Die Blicke waren köstlich... nach jedem Refrain guckten FU und Bela sich verzweifelt an, und einer gab dann immer auf und sang einfach Hey hey hey hey... *lol* Mittendrin fragte Farin sogar mal das Publikum nach dem Text, aber dann hatte Bela zum Glück doch noch einen Geistesblitz.
Monsterparty endete diesmal übrigens damit, daß der Graf fragte, wer die drei Vollidioten denn überhaupt eingeladen hätte. Und statt Bass-Solo gab's ein Schlagzeugsolo.

Ansonsten saßen die Texte aber erstaunlich gut, sehr verwunderlich! Nur 'Mein Baby war beim Frisör' konnte Farin nicht, hat das aber auch zugegeben (na ja, mußte er auch, denn er mußte ja seinen Verfolger-Menschen anweisen, den Zettel, der am Boden klebte, auszuleuchten... *lol* Dort zeigte sich übrigens mal wieder, daß Rockstars sich nicht zu eitel sein sollten, auf der Bühne die Lesebrille auszupacken... *duck*)
Vor Anti-Zombie entdeckte FU Rods Geräusch-Erzeug-Fußmaschine, weil er das Hintergrundgeräusch zum Anfang einspielen sollte. Er hatte dann aber Spaß mit dem Ding und probierte erstmal alles aus... *lol* Und dann gab's alle möglichen Varianten von 'Mein Großvater war Pflaumendoktor in Trinidad...'
Bei 'Dinge von denen' saß zuerst Rod allein am Flügel, dann schlichen Farin und Bela sich mit Handtüchern vermummt auf die Bühne. Sie hangelten sich von Verstärker zu Scheinwerfer, um bloß nicht gesehen zu werden, und hüpften bzw. krabbelten dann an ihre Plätze... *rofl*
Ach ja, und Belas Bauch ist nicht Doppel-D, sondern Doppel-B! =;-)
Zum Abschluß mußte Farin dann noch Rods 'Remember, I love you' simultan ins Bayrische (oder was auch immer... *hüstel*) übersetzen, und die drei verschwanden (ohne 'Gute Nacht'!) endgültig von der Bühne.

Fazit: Eine ganz tolle Show, die ihr Geld auf jeden Fall wert ist! Allerdings sind es meiner Meinung nach zu viele Stücke vom neuen Album, alte Sachen wurden fast gar keine gespielt, das macht die Sache doch irgendwie ein bißchen langweilig. Aber es gibt trotzdem genug Raum für Improvisationen, und ich freu mich auf Frankfurt und Stuttgart! (Für die es aber auf jeden Fall _sehr_ viel kürzere Berichte geben wird... *husthust*)



zurück   kontakt   start   top

Farin: Wer ist dafür, dass Bela einen Witz erzählt, sich dabei auszieht und uns beide befriedigt?