zur Startseite
News Tourdaten Suche Gästebuch Credits Download Mitschnitte Impressum
Start :. Tourdaten:. Die Ärzte:. Unrockstar

Die Ärzte am 29.05.2004 in Alsfeld

Bericht von Vokuhila

Gegen 9 hörte ich den Wecker von Anys Handy und ich wäre am liebsten aus dem Fenster gesprungen. Davon kriegt man mehr als nur Ohrenbluten. Anke, die eigentlich zuerst ins Bad wollte, pennte dennoch fröhlich weiter. Der Morgen ging dann so weiter wie der Abend zuvor aufgehört hatte. Man sabberte, man lästerte und man hatte immer noch Bock auf Fast Food.

Auf der Autobahn verloren wir die anderen beiden. Anke kennt so etwas wie Geschwindigkeitsbegrenzung nicht. Kurz vor Alsfeld gab es dann noch einen Stau, verursacht von einem Ärzte-Fan. Wir dachten erst es wäre Marko, aber stattdessen war es Claudia, die jemanden draufgefahren ist. Marko nahm sie dann netterweise mit.

Wir treffen Any und Anke dann bei MC, wo wir uns mit Essen eindecken und dann zur Halle fahren. Da warten wie immer die üblichen Verdächtigen und wir veranstalten erstmal eine Fressorgie. Mjam!

Ich konnte meiner Mum noch zwei BHs entlocken, die ich heute hochwerfen wollte. Aber es muss logischerweise noch was draufgeschrieben werden. Ich überlegte krampfhaft. Any hatte dann die grandiose Idee 'tausche BH gegen Plek' draufzuschreiben. Nach kurzem Überlegen wurde das dann der Spruch des Tages. Any nahm den beschrifteten BH und zog ihn sich über ihr T-Shirt. Ich tat das selbe mit dem zweiten und wir machten uns ordentlich zum Horst. Jeder starrte auf unsere Titten. Ich hab dann meine Jacke drüber gezogen. Das war ja nicht zum Aushalten. Der Einlass war mal wieder übelst nervig, aber wir hatten einen optimalen Platz in Reihe 1, wie sich später herausstellte. Zwar stand uns der eine Teil vom Gerüst etwas im Weg, aber das ging schon irgendwie. Vor La Vela Puerca zogen wir unsere Jacken aus und ernteten die Blicke der Security. Einer quatschte uns sogar darauf an und meinte, dass wir unsere T-Shirts darunter aber ausziehen müssten. Keine Chance! Das Beste war, als Tutti Anys Titten ewig lang angestarrt hat. Any ist leicht errötet *g*


Die Vorband war wieder klasse. Nix neues also.

Das Set beginnt wieder mit 'Nicht allein'. Rod sieht uns, überlegt, guckt weg, guckt wieder, überlegt und grinst mich breit an. Aber nicht nur kurz, sondern richtig lange. Zu geil. Ich musste so was von lachen. Herrlich. Mehr hätte ich gar nicht gebraucht. Nach den ersten paar Songs haben wir die BHs dann ausgezogen und darauf gewartet, dass der Meister zu uns kommt. Das tat er des Öfteren und irgendwann nutzten wir die Gelegenheit, als er zu uns blickte. Ich warf meinen BH zuerst, er landete direkt vor Rods Füßen. Any schmiss gleich danach. Rod lachte, nahm die BHs und kam mit einer Hand voll Pleks wieder und bombardierte uns damit. Der Mann kann richtig gut zielen. Die Pleks landeten unter uns auf dem Boden. Any verschwand kurz nach unten und konnte zwei finden. Ich nahm das pinke, das hatte ich noch nicht. Ich hab mein Grinsen nicht mehr aus der Fresse bekommen.

Der Unplugged-Part wurde heute auch wieder genial. Die Ärzte forderten das Publikum auf sich hinzusetzen, vorher wird nicht weiter gespielt. 2/3 der Fans taten das auch. Es sah echt klasse aus. Wir konnten uns vorne leider nicht setzen. Aber auch hinten standen noch einige Fans, u.a. drei pubertäre Mädchen, die ganz hippelig winkten. Daraufhin Farin: 'Ihr drei könnt euch auch setzen. Wir haben uns bereits in euch verliebt!'

Da sich alle stehenden Fans weigerten sich zu setzen, sagte Bela: 'Alle, die jetzt noch stehen, sind rechtsradikal.' So schnell konnte man gar nicht gucken, wie sich dann noch viele hinsetzten. Ich versuchte es auch, konnte aber nur leicht in die Knie gehen. Farin und Bela setzten sich irgendwann vorne an den Bühnenrand und die Fans begannen irgendwas zu singen…'Ein Tag, so schön wie heute…' oder irgendwie so. Das war ein schöner Moment und hat mir mal wieder bewusst gemacht, wie sehr ich diese Band liebe. Bela machte aus Rod dann noch eine Art Hitler mit Hilfe des Mikros und laut Any hat Rod uns beim Unplugged zugewunken. Ich war grad mit meinem Handy beschäftigt, hab es also nicht mitbekommen. Er hat angeblich auf uns beide gezeigt und gewunken. Super, und ich klotz auf mein Handy. Argh!

Rod stellte sich öfter auf die Boxen vor uns und poste. Man, ich versuch schon nicht so viel zu sabbern, aber er provoziert es ja regelrecht. Hach und wie er dann noch…so jetzt ist Schluss. Ich will ja gewisse Farin-Fans hier nicht nerven ;-)

Dieses Konzert war für mich das Beste der bisherigen Tour. Hannover war schon geil, aber Alsfeld ist wohl kaum noch zu toppen. Wir warteten wieder ob die Band Autogramme gibt. Farin war der erste, der sich aus dem Staub machte. Er hatte ein Basecap auf und versank regelrecht im Beifahrersitz wie ein kleines Lamm. Bela kam dann raus, winkte den Fans noch mal zu und düste dann zusammen mit Rod davon. Na ja, Konzert war geil. Wir wollen uns mal nicht beschweren, zumal das eh nicht ihre Pflicht ist. Aber es wäre schön gewesen.


Sprüche des Tages:
Farin: 'Wozu habt ihr eigentlich eure Hände?' Rod: 'Zum Wichsen natürlich!'
Any: 'Ach Rod, warum bist du nur so geil?'

zurück kontakt news die ärzte offiziell top

Farin: Jetzt beschwer dich mal. Gestern Abend noch "nicht so fest, das tut so weh", und jetzt? Typisch Bela: auf der Bühne fällt er mir in den Rücken.