zur Startseite
Start Tourdaten Suche Gästebuch Credits Download Mitschnitte Impressum
Start :. Tourdaten:. Aktuelle Tourdaten:. Festivals

Die Ärzte am 03.06.07 in Nürburg

Bericht von Marius

Nach zwei Tagen und zwei Nächten in denen viel, vielleicht sogar zu viel, gefeiert wurde, freuten mein Kumpel und ich uns schon am frühen Morgen des 3. Junis 2007 auf 20.45 Uhr, den Moment, an dem wir die Beste Band Der Welt endlich (seit Silvester) wieder sehen.

Wir gingen schon früh vom Zeltplatz los um auch einen ordentlichen Platz in der Menge zu erhalten. Wir kamen gegen Ende des Auftrittes von Revolverheld an und stellen uns an die Seite der ersten Welle. Nach den Auftritten der Bands Sunrise Avenue, Good Charlotte, Velvet Revolver und Korn begaben wir uns in die Menge vor der Bühne um näher an BelaFarinRod zu sein. Kurz vor dem Auftritt von Korn begrüßte noch Rod das Publikum von der Tribüne aus. Zu unserem Erstaunen wurden noch schnell die zwei Riesen-Gwendolines aufgeblasen und an den Enden der Bühne befestigt. Auf Bela’s Basedrum war zu lesen: „Gugg mal Mutti, alles meins. P.S.: Fick G8“. Wir erreichten ca. 5 Minuten vor dem Beginn des Auftrittes die achte Reihe und gaben uns damit zufrieden, da es bereits sehr eng und heiß war.

Es war noch etwas hell als Die Ärzte mit etwas Verspätung auf die Bühne kamen. Alle (sogar Farin) hatten schwarze Anzüge an, die stark an die Kleidung von Ärzte statt Böller erinnerten. Als man die bekannten Techno-Rhythmen aus den Lautsprechern kommen hörte war wohl allen Ärzte-Fans klar, dass die drei Doktoren mit „Nicht Allein“ als erstem Lied loslegten. Mir war dies zu diesem Zeitpunkt schon bekannt, da jemand im Vorfeld vom Auftritt in Nürnberg erzählt hatte. Leider fand ich es auch Schade, dass dieses Lied gewählt wurde, da es bereits bei den letzten beiden Touren das Intro war. Als die Instrumente einsetzten schafften wir es im Pogo bis in die zweite Reihe vorzudringen. Nach fünf Liedern wurde es meinem Freund zu warm und er zog sich nach hinten zurück. Die Stimmung war im Allgemeinen sehr gut und es wurde sehr viel gesprungen und gemosht. Bei „Elke“ bildete sich sogar ein etwa 20m großer Pogo-Pit.

Die Höhepunkte des Ärzte-Auftrittes waren für mich, dass:


  • Farin sich bei „Der Graf“ neben den Gitarre spielenden Bela stellte und diesen mit einer „Graf Zahl-Puppe“ (bekannte Figur aus der Sesamstraße) imitierte.

  • Ich einen Drumstick von Bela gefangen(eher aufgehoben) habe.

  • „Erna P.“ und „Annelise Schmitt“ gespielt wurden.

  • Farin und Bela bei „Dinge von Denen“ als fette Superhelden auf der Bühne erschienen.

  • Rod ständig das Publikum gegen die Tribüne aufhetzte (Rod war im Allgemeinen gut gelaunt).

  • Farin die „Sitz-Laola“ erfand.


Nach „Zu spät“ wurden noch „Gute Nacht“ und „Dauerwelle vs. Minipli“ gespielt. Auf Anregung von Farin verabschiedeten die Zuschauer Die Ärzte mit dem „LaLaLa“-Gesang von „Der lustige Astronaut“.


zurück   kontakt   start   top

Farin: Aua,da hat mir jemand ein Feuerzeug auf die Bühne geworfen. Ok, ich erklär euch jetzt mal was: Ich bin Rockstar,ich kann mir Feuerzeuge leisten!