zur Startseite
News Tourdaten Suche Gästebuch Credits Download Mitschnitte Impressum
News :. Tourdaten:. Die Ärzte:. Rauf auf die Bühne, Unsichtbarer!

Die Ärzte am 20.03.2001 in Hamm

Vorheriges Bild    Zur Bildübersicht    Nächstes Bild

Die Ärzte am 20.03.2001 in Hamm
Bewerte das Bild:
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne

Credits

Foto von Shitter
Bewertung: N/A

Kommentare

Icacalalu am 22.03.2013 um 10:28 Uhr
The Thing und The Man who knew too much sind ffcr mich einfach Beispiele ffcr genlngeue Remakes, bei denen bereits der Originalfilm gut war. Wollte damit blodf sagen, dadf ich gegen Remakes grundse4tzlich nichts einzuwenden habe und nicht einmal Fehler im Original ffcr eine notwendige Voraussetzung halte, was mir im ursprfcnglichen Blogeintrag ein Argument (bzw. eine Voraussetzung) ffcr ein Remake zu sein schien.Zum Rest: 12 Uhr Mittags ist natfcrlich ein peinlicher Schnitzer und ich habe da in der Tat einiges durcheinandergeworfen, aber grundse4tzlich denke ich schon, dadf das Stummfilmargument zu simpel ist.Ich bestreite nicht, dadf Stummfilme ffcr das (Massen-) Publikum heute nicht mehr goutierbar sind, behaupte aber, dadf dies auch schon auf Filme wie 12 Uhr Mittags zutrifft, bei denen dann eben andere zeitlich bedingte Limitationen (fehlende Farbe, Spezialeffekte, etc.) beme4ngelt werden und ich mir durchaus vorstellen kann, dadf es letztendlich auch nur eine Frage der Zeit ist, bis dies auch ffcr neuere Produktionen wie Taxi Driver oder Der Pate gilt (vielleicht setzt sich ja 3-D oder Smellovision doch noch durch). Wie genau die Zukunft aussehen wird, weidf ich natfcrlich auch nicht, aber ich kf6nnte mir z.B. durchaus ein Szenario vorstellen, in dem in 20-30 Jahren nur noch interaktive Filme laufen und dem Publikum der klassische Film so veraltet vorkommt, wie uns heutzutage der Stummfilm.Umgekehrt glaube ich, dadf in der Antwort auf meinen ersten Post allerdings auch verschiedene Dinge vermischt werden Mit dem Tonfilm erreichte das Kino die technische Perfektion, die bis heute daffcr sorgt, dass z.B. “Duck Soup” immer noch lustig ist. ist ja durchaus ein aus meiner Sicht richtiges Statement, aber ich glaube durchaus, dadf es schon Stummfilme gab, die bereits einen Level von technischer Perfektion erreicht hatten, der sie auch heute noch funktionieren le4dft (wobei ich dies ja auch nicht ffcr Metropolis geltend mache).Beides sind aber natfcrlich nicht nur subjektive Ansichten, sondern gehen meines Erachtens eben auch gleichermassen am Massengeschmack vorbei Duck Soup ist (leider) heutzutage auch nur noch ein Film ffcr Cineasten, genauso wie Metropolis . Im Grunde scheinen wir uns ja einig zu sein Echte Klassiker funktionieren auch heute noch, weil sie (selbst, wenn der historische Kontext sich gee4ndert hat) dramaturgisch noch funktionieren. - ist eine Meinung, die ich ebenfalls vertrete, aber ich halte es eben ffcr bedenklich, den Stummfilm hier aufgrund von derzeitigen Sehgewohnheiten auszunehmen, sofern dies Argument nicht explizit als nur auf die Gegenwart bezogen kenntlich gemacht wird (Ich mf6chte sogar behaupten, dadf z.B. Buster Keaton heutzutage von der Mehrheit der Zuschauer als lustiger und moderner empfunden wird als die Marx Brothers).

Kommentar abgeben

captcha
Pflichtfeld
zurück kontakt news die ärzte offiziell top

Farin: Und damit ihr die Katze nicht im Sack kaufen müsst... Apropos Sack - ich werde schon wieder geil!